Erster Werkstattkontakt. Jubiläum und Rückschau. Begegnung der netten Art.

Langzeittest Dacia Logan MCV
Monatsberichte 2009

Monatsbericht September 2009


Sie sind hier: Langzeittest >> Dacia Logan MCV >> Monatsberichte >> 2009 >> Monatsbericht September 2009
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Oktober 2010



Erster Werkstattkontakt. Jubiläum und Rückschau. Begegnung der netten Art.


Kilometerstand 10.000. September 2009 — der Monat, in dem wir (Werkstatt-) Kontakt aufnehmen

01.09.2009, Kilometer: 9.800.

Das im Juli bereits beschriebene brummende Geräusch trat sporadisch immer mal wieder auf. Als mögliche Ursache hatten wir die unter der Motorhaube angeklemmten Schläuche für die Scheibenreinigungsflüssigkeit in Verdacht. Als ich während einer Regenfahrt feststellte, dass aus einer der beiden Düsen für die Windschutzscheibe keine Flüssigkeit mehr kam und wir nach der Ursache forschten, stellten wir fest, dass diesmal der Schlauch nicht nur — wie im Juni — abgesprungen war. Ein Teil des Schlauchs war abgerissen oder — gebrochen; der Rest baumelte nun in den Motorraum hinein …

Wir beschlossen, dass es Zeit sei, einen Renault-/Dacia-Händler mit Werkstatt aufzusuchen. Deren gibt es in unserer näheren Umgebung drei, die wir der Reihe nach anriefen, um einen Termin auszumachen. Der Erste beschied uns, wir könnten ohne Termin kommen, jedoch nicht vor 10 Uhr … Bei der Nummer 2 bedauerte die Dame der Telefonzentrale, dass beide Meister gerade beschäftigt wären, man würde uns jedoch zurückrufen — darauf warten wir heute noch … Beim Dritten meinte man schließlich, wir sollten einfach vorbeikommen, ab 8 Uhr wäre immer jemand da.

Auch wenn dieser Händler am weitesten entfernt (auf der linken Rheinseite) liegt, war uns die Antwort sympathisch und so standen wir einige Tage später um kurz nach 8 Uhr auf der berühmten Matte.

Ein freundlicher Mitarbeiter ließ sich das Problem erklären und fuhr anschliessend mit mir als Copilot die Nebenstrassen rund ums Autohaus ab, wobei er auch bei knapp 70 km/h im zweiten Gang blieb, um auf die 3.000  U/Min zu kommen, ab denen das Geräusch ja auftrat.

Aber wie das immer so ist — Vorführeffekt! Sinchen blieb (abgesehen vom kernigen Klang des Motors) ruhig …

Zurück im Autohaus warf der Mitarbeiter dann einen Blick unter die Motorhaube, sah den abgerissenen Schlauch und deutete auf etwas, das wir bisher als Staubflecken angesehen hatten — Abdrücke von Marderpfoten! Während wir den Schreck über den "Nagerangriff" verdauten und froh darüber waren, dass nicht wichtigere Teile den Appetit des kleinen Nagers geweckt hatten, holte der Mitarbeiter einen Ersatzschlauch, montierte ihn und klemmte ein Stück vom alten Schlauch zwischen Metall und Plastikgitter — welches seiner Meinung nach unter Umständen für das (leider bei der "Probefahrt" nicht aufgetretene) Klappern verantwortlich sein könnte. Auf die Frage, was wir ihm dafür schuldig wären, winkte er ab und wünschte uns eine gute Fahrt — eine Geste, die uns den Händler noch sympathischer machte.

Abgerissener Schlauch der Scheibenwaschanlage.
Abgerissener Schlauch der Scheibenwaschanlage.

Kleines Jubiläum und erste Rückschau

05.09.2009, Kilometer: 10.000.

Kurz darauf, am 5. September gegen 18 Uhr war es dann soweit — die ersten 10.000  km waren geschafft. Für mich Anlass, eine kleine Bilanz zum Thema "Dacia Logan" zu ziehen: Die Öse zur Arretierung der dritten Sitzreihe stört manchmal beim Beladen, das (oben beschriebene) gelegentliche Brummen/Klappern nervt etwas, an die Hupe im Blinkerhebel muss ich mich noch gewöhnen, die Außentemperaturanzeige vom Opel Astra vermisse ich manchmal und ich bedaure, dass das serienmäßig verbaute Radio keine CDs mit MP3-Dateien abspielen kann.

Dem gegenüber steht ein bis jetzt absolut zuverlässiges Auto mit einem durchzugstarken Motor bei moderatem Spritverbrauch (im Schnitt bisher unter 7,5  l/100 km), Platz für bis zu sieben Personen, die bequem reisen oder aber jede Menge Ladekapazität.

Ein Auto also, das (seinen) "preis-wert" ist und von dem sich mancher andere Hersteller die berühmte "Scheibe" abschneiden sollte …

Kilometerstand 10.000.
Die ersten 10.000 km sind geschafft!.

Begegnung der netten Art

Ende des Monats hatte ich dann noch die "Begegnung der dritten Art", von der zahlreiche Mitglieder des Dacia-Forums schon berichteten: Ich wollte unsere Jüngste mit dem Auto abholen und wartete vor dem Pfadfinderheim auf das Ende des Heimabends, als ein älterer Herr gegen die Seitenscheibe klopfte. Er erzählte, dass er demnächst ein neues Auto kaufen wolle, da sein jetziges schon über zehn Jahre alt wäre und da er schon viel Gutes über den Logan gehört hatte, wollte er sich aus "erster Hand" informieren.

Er stellte zahlreiche Fragen zum Dacia Logan MCV und ich hoffe, ich konnte zumindest die meisten zu seiner Zufriedenheit beantworten.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Oktober 2010