Reparaturen und Inspektion.

Langzeittest Citroën C1
Monatsberichte 2015

Monatsbericht April 2015


Sie sind hier: Langzeittest >> Citroën C1 >> Monatsberichte >> 2015 >> Monatsbericht April 2015
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Mai 2015



Reparaturen und Inspektion.


Ein Stein steckt im Kühler. Inspektion

Kilometer: 197.000.

Nachdem bei der letzten Inspektion festgestellt wurde, dass ein Getriebeölwechsel notwendig wird, habe ich entsprechendes Öl besorgt. Über Internetrecherche war es einfach, die benötigte Spezifikation herauszufinden, es ist also so nicht richtig, dass das Öl nur bei Citroën zu beziehen ist. Vorgesehen ist das Total transmisson BV 75W-80 Getriebeöl. Benötigt wurden zwei Liter für zusammen 15 Euro.

Zur Sicherheit habe ich auch das Ventilspiel wieder überprüfen lassen, alles im tolerablen Bereich. Kosten für die Inspektion insgesamt 285,71 Euro.

Reparaturen

Beim C1 sind bis auf die Lichtmaschine und den Auspuffhalter noch keine Reparaturen angefallen. Jetzt sind gleich zwei notwendig geworden.

Zum einen ist der Zug für die Motorhaubenentriegelung abgerissen, die Haube ließ sich nicht mehr öffnen. Ursache war ein Kunststoffteil das den Seilzug am Entriegelungsmechanismus befestigt. Eine rechte Erklärung dafür habe ich nicht, da der Mechanismus von mir zusammen mit den Schlössern und Scharnieren regelmäßig geschmiert wird, war wohl ein zufälliger Defekt.

Die zweite Reparatur betraf den Kühler. Vor einiger Zeit habe ich schon Kühlmittel aufgefüllt, konnte aber unter dem Auto keine Undichtigkeiten entdecken, erster Verdächtiger bei Kühlmittelverlust ist ja die Wasserpumpe. Es stellte sich heraus, dass der Kühler selbst undicht ist, an der Verbindung zwischen den Lamellenaluminiumrohren und dem Verteiler aus Kunststoff. Beim Ausbau stellte man dann fest, dass der Kühler auch noch einen Volltreffer in Form eines Steines bekommen hat, durch den Kühlergrill hindurch!

Die beiden Reparaturen haben zusammen 324,87 Euro gekostet, davon der Kühler selbst recht überschaubare 111,90 Euro, ich finde das günstig.

Die undichte Stelle neben den Lamellen. Verbindung zwischen den Lamellenaluminiumrohren und dem Verteiler aus Kunststoff. Hier steckt ein Stein im Aluminium des Kühlers.
Hier ist Kühlwasser ausgelaufen und ein Stein steckt in den Lamellen.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Mai 2015