Maßnahmen zur Abdichtung.

Langzeittest Citroën C1
Monatsberichte 2015

Monatsbericht November 2015


Sie sind hier: Langzeittest >> Citroën C1 >> Monatsberichte >> 2015 >> Monatsbericht November 2015
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Januar 2016



Maßnahmen zur Abdichtung.


Selbstklebende Gummischlauchdichtung. Maßnahmen zur Abdichtung

Kilometer: 215.000.

Der C1 rollt jetzt schon eine ganze Zeit ohne Teppich herum. Ich habe einige Zeit recherchiert, wie ich den Wassereinbruch stoppen kann und habe dann in einem Forum einen sehr hilfreichen Link bekommen. Dort werden die nötigen Maßnahmen aus Herstellersicht aufgelistet. Diese Angaben waren meine Grundlage zur Abdichtung.

Ich habe dann eine selbstklebende Gummischlauchdichtung bestellt, Meterware für rund zwei Euro pro Meter.

Dieses Hohlkammerprofil entspricht zwar nicht der in den Unterlagen verwendeten Dichtung, erfüllt aber den ihr zugedachten Zweck, das Regenwasser erstmal abzuleiten, bevor es auf die eigentliche Türdichtung trifft. Um es simpel auszudrücken: Mit Hilfe dieser zweiten Dichtung bekommt der C1 … eine Regenrinne!

Fahrertür mit zusätzlicher Türdichtung. Zweite Dichtung oberhalb des Türgummis.
Fahrertür mit zusätzlicher Türdichtung.

Super, hätte man doch auch gleich so bauen können!

Liebe Designer, was für Gründe gibt es, dass Autos seit ein paar Jahren keine Regenrinnen mehr haben? Damit es bei Regen auf die Sitze tropft, wenn man einsteigt, im Winter der Schnee reinfällt beim Tür öffnen?

Gibt es wirklich so viele Kunden, die sich das gewünscht haben?

Maßnahme Nummer zwei sind sogenannte Ablaufbänder. In der Anleitung ist nicht genau zu erkennen, wie diese nun gestaltet sind, jedoch nach genauer Betrachtung, ist die Wirkungsweise gut ersichtlich.

Diese Bänder sollen dafür sorgen, dass Wasser, das an dem inneren Türblech runterläuft, nach außen abgeführt wird.

Ohne diese Bänder läuft Regenwasser herunter und am unteren Türblech entlang und trifft somit von oben auf die Türdichtung, wo diese aber nicht dicht an der Tür anliegt.

Wenn man so will, sind es Ableitstreifen … eine Art Regenabweiser, die da angeklebt werden, wo das innere Türblech aus dem Bogen ins Waagerechte übergeht, jeweils ein Streifen vorne und hinten.

Benutzt habe ich dafür zwei Lagen starkes Gewebeklebeband übereinander.

Zur Zeit beobachte ich, ob der Wassereinbruch damit endgültig gestoppt wurde.

Eigenkonstruktion gegen eindringendes Regenwasser.
Streifen vorn und hinten am unteren Rand der Tür.
Die Streifen leiten das Regenwasser nach außen weg.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Januar 2016