Service bei 211.000 Kilometern. Land unter.

Langzeittest Citroën C1
Monatsberichte 2015

Monatsbericht Oktober 2015


Sie sind hier: Langzeittest >> Citroën C1 >> Monatsberichte >> 2015 >> Monatsbericht Oktober 2015
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht November 2015



Service bei 211.000 Kilometern. Land unter.


Wasser unter dem Teppich. Service

Kilometer: 211.000.

Der C1 war mal wieder mit dem Service dran, es wurde nur eine kleine Inspektion zum Preis von 127,47 Euro. Ich hatte ein wenig überzogen und so waren bereits über 211.000 Kilometer auf dem Tachometer.

Das halte ich für eher unproblematisch, da mein Auto kaum im Kurzstreckenbetrieb bewegt wird und somit das Öl nichts "auszustehen" hat.

Land unter

Nach der Inspektion stand der C1 für zwei Tage an der Straße, das Wetter war schlecht mit häufigem Regen. Ich wollte zur Arbeit und stellte mit Entsetzen einen See im Fahrerfußraum fest, das Wasser stand gut einen Zentimeter hoch auf der Fußmatte!

Bis jetzt hatte ich keinerlei Probleme mit Wassereinbruch, was ein häufiger Mangel des C1 sein soll.

Nun hat es meinen auch erwischt. Laut den Foren liegt es am Versagen der Türdichtung. Das will ich natürlich erst einmal genauer wissen und so baue ich den Teppich aus, der ja sowieso getrocknet werden muss.

Unter großer Vorsicht (Abklemmen der Batterie, 15 Minuten warten) löse ich die Kabel der in den Sitzen befindlichen Seitenairbags und baue die Sitze aus. Der Teppich ist danach zügig entfernt, ein paar Kunststoffverkleidungsteile lösen und die Rückbank raus, schon ist es geschafft. Die Prozedur dauert gerade mal eine Stunde.

Der Fußraum war nass. Der Boden ohne Teppich.
Wasser im Fußraum des Fahrers.

Danach simuliere ich erst mal Regen mit dem Gartenschlauch um zu sehen, wo das Wasser eindringt … ohne Erfolg!

Erst als der Wagen dann wieder an der Straße schief steht, also rechts tiefer als links, kann man an der Unterseite der Tür den Rinnsal über die Türdichtung erkennen.

Es wird also beim Citroën-Händler eine neue Dichtung bestellt, zum Preis von 62,17 Euro. Der Einbau ist in zehn Minuten erledigt. Nach dem Ausbau des Teppichs habe ich beginnenden Rost an einer Stelle des Fußraumes vor dem Fahrersitz und auf der Blechkante, wo die Türdichtung aufgesteckt wird, gefunden. Zwar harmlos aber diese Stellen habe ich trockengelegt, gereinigt und mit Korrosionsschutzwachs eingesprüht, um dem Weiterrosten Einhalt zu gebieten.

Leider hat die neue Türdichtung noch keinen Erfolg gebracht, wenn der C1 schief steht, dringt nach wie vor Wasser ein!

Eine Erklärung habe ich dafür nicht und bis ich eine Lösung gefunden habe, bleibt der Teppich draußen.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht November 2015