Ich habe einen alten Parkschaden überraschend günstig beseitigen lassen und zeige ab jetzt die Verbrauchsangaben ab dem Update der Motorsteuerungssoftware.

Langzeittest VW Tiguan
Monatsberichte 2017

Monatsbericht Januar 2017


Sie sind hier: Langzeittest >> VW Tiguan >> Monatsberichte >> 2017 >> Monatsbericht Januar 2017
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht März 2017



Ich habe einen alten Parkschaden überraschend günstig beseitigen lassen und zeige ab jetzt die Verbrauchsangaben ab dem Update der Motorsteuerungssoftware.


Parkrempler. Reparaturmöglichkeiten

In meinem Bericht vom Oktober 2015 hatte ich von einem Parkrempler erzählt, auf dem ich sitzen blieb, weil der Verursacher Fahrerflucht begangen hatte. Ich vermutete damals, dass der Schaden erheblich wäre. Ich zeige hier noch mal das Bild.

Parkrempler.
Ergebnis eines Parkremplers.

In Erwartung der hohen Kosten hatte ich bisher nichts daran machen lassen. Die hohen Kosten vermutete ich, weil unmittelbar hinter der Beule ein anderes Teil angeschweißt ist. Ich dachte, dass man da einfach nicht drankommt, um die Beule rauszudrücken.

Allen, die ähnliche Befürchtungen haben, kann ich inzwischen nur raten, die Sache einem Fachmann zur Begutachtung vorzustellen. Es kann sein, dass die Beseitigung des Schadens weit weniger kostet als befürchtet.

So ging es mir jetzt, als ich einen anderen Kratzer beseitigen lassen wollte. Der Fachmann sah sich die Beule an und fragte, ob man das gleich mit machen solle. Meine Befürchtung wegen der Kosten wischte er lächelnd beiseite und meinte, dass ich die heutigen Möglichkeiten nicht kennen würde. Das wäre eine Kleinigkeit.

Der andere Kratzer war ziemlich breit über die Seite der hinteren Stoßstange gezogen, weil ich beim Rangieren bei sehr schlechter Sicht an einem Zaunpfosten entlang gescheuert war. Ich weiß nicht, wie viel die einzelnen Schäden gekostet haben, aber insgesamt war ich mit 500 Euro dabei und das war deutlich günstiger, als ich das befürchtet hatte. Das nachstehende Bild zeigt, dass man wirklich nichts mehr von der Beule erkennen kann. Ich bin sehr überrascht über die technischen Möglichkeiten der Karosseriebauer und Lackierer.

Parkschaden nach Reparatur.
Wie man sieht, sieht man nichts mehr von dem Schaden.

Verbrauchsangaben

Nach dem Update der Motorsteuerungssoftware bei etwa 93.000, Kilometer: 114.000.

Zum Schluss meines Berichts will ich wieder die Verbrauchsangaben machen. Da sich da aber kaum was ändert und da es langweilig ist, immer nur den geraden Strich der kumulierten Darstellung anzusehen, gebe ich ab jetzt nur noch die Angaben seit dem Update der Motorsteuerung. Damit entfallen die wilden Schwankungen vom Anfang, die durch eine verrückte Hängerfahrt verursacht waren und ich zeige nur den normalen Alltagsbetrieb, der allerdings auch Hängerfahrten beinhaltet. Allerdings fahre ich nicht jeden Monat mit dem Hänger.

Die nachstehende Grafik zeigt also jetzt den Dieselverbrauch, kumuliert seit dem Update der Motorsteuerungssoftware.

kumulierter Dieselverbrauch seit dem Update der Motorsteuerungssoftware.
Die Darstellung auf diesem Bild wird nicht mehr durch die Verbräuche vor dem Update geglättet.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht März 2017