Zweite Inspektion. Phantomklappern, eine Endlosgeschichte.

Langzeittest Ford S-MAX
Monatsberichte 2010

Monatsbericht September 2010


Sie sind hier: Langzeittest >> Ford S-MAX >> Monatsberichte >> 2010 >> Monatsbericht September 2010
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Oktober 2010



Zweite Inspektion. Phantomklappern, eine Endlosgeschichte.


Abhilfe gegen das Klappern: Gurtzungen des Anschnallgurtes sind in die entsprechenden Gurtschlösser gesteckt. Zweite Inspektion

06.09.2010, Kilometer: 39.456.

An diesem Tag ist die Zeit gekommen, die kaputten linke und rechte Innenraumabdeckungen (siehe dazu den Monatsbericht Mai und Juli 2010) der Vordertüren auszutauschen. Gleichzeitig habe ich den Meister darum gebeten, die Klapper- und Knistergeräusche von der B-Säule links und aus dem Bereich der zweiten Sitzreihe zu beheben. Da der Wagen kurz vor der 40.000-Kilometer-Marke stand, habe ich auch gebeten, die zweite Inspektion durchzuführen.

Einer der Werkstattmitarbeiter ist mit mir zusammen eine holprige Strecke gefahren, um die Klappergeräusche zu analysieren. Dabei gab es zum Glück keine Vorführeffekte und er hat alles gehört.

Um 17 Uhr stand der S-MAX schon fertig auf dem Händlerhof. Als der Meister mich sah, hat er mir sofort gesagt: "Da gibt es keine Geräusche mehr. Die Innenraumabdeckungen wurden ausgetauscht, die Inspektion durchgeführt und das Öl gewechselt."

In Rahmen der Inspektion wurden nur der Aktivkohlefilter, Motoröl und der Ölfilter erneuert. Sonst war alles in Ordnung. Es wurde auch die Korrosionsschutzkontrolle durchgeführt.

Ich habe mich so riesig über die Nichts-mehr-klappert Nachricht gefreut, dass ich vergessen habe zu fragen, was denn die Quelle für die Geräusche war, und wie es gelöst wurde. Ich wollte es sofort testen. Und tatsächlich — im Wagen herrscht die Ruhe — wie in den ersten Tagen! Herrlich! Nichts nervt und ärgert mich mehr. Egal ob eine holprige Strecke, oder normale — weder von der B-Säule noch von der zweiten Sitzreihe hört man etwas Verdächtiges.

Phantomklappern — eine Endlosgeschichte

29.09.2010, Kilometer: 41.800.

Es wäre schön, wenn es so wäre! Aber die Tatsache hat mich doch eingeholt. Meine Freude an einem ruhigen Auto dauerte nicht lange. Schon eine Woche nach dem Werkstattaufenthalt kam es mir so vor, als ob hinten wieder was klappern würde. Aber die Geräusche waren leise und ich schob die mal auf den Schulranzen meines Sohnes, mal auf meinen Rucksack.

Aber am 29. September ist es mir klar geworden, dass das Klappern von der zweiten Sitzreihe wieder da ist. Und zwar genauso laut wie in den Tagen vor dem Werkstattaufenthalt.

Ich war zum ersten Mal stinksauer auf das Auto! Vielleicht wiederhole ich mich, aber mein Focus hat in seinen neun Jahren gar kein Klappern gehabt …

Muss ich mich doch von meiner Frau chauffieren lassen und endlich mal untersuchen, was denn die Quelle für dieses Klappern ist. Oder noch etwas abwarten, und beim Reifenwechsel wieder das Thema Klappern bei meiner Werkstatt ansprechen?

Da es mich gewaltig ärgerte, habe ich auf dem Nachhauseweg Folgendes ausprobiert: Ich habe die Gurtzungen des Anschnallgurtes des mittleren Sitzes der zweiten Sitzreihe in die entsprechenden Gurtschlösser reingesteckt — als ob da jemand sitzen würde, und habe meinen Sohn gebeten zu hören, ob jetzt die Geräusche kommen würden.

Anschnallgurt des mittleren Sitzes der zweiten Sitzreihe komplett eingesteckt.
Versuch die Klappergeräusche von der zweiten Sitzreihe mit dem eingesteckten Anschnallgurt zu beheben.

Und siehe da — es ist wieder ruhig geworden! Weder ich, noch mein Sohn hat etwas Ungewöhnliches gehört.

Also, es klappert wohl eines der beiden Gurtschlösser des mittleren Sitzes, aber welches? Das musste ich jetzt herausfinden, denn im Internet kursieren auch die Gerüchte, dass die Gurtschlösser selbst nach ein paar Jahren anfangen zu klappern.

So, jetzt habe ich nur die linke Gurtzunge stecken lassen und bin ein Stück gefahren. Alles ist ruhig! Also — mit dem rechten Gurtschloss ist wohl alles in Ordnung, dann schauen wir mal, was passiert, wenn ich jetzt noch das linke Schloss vom Gurt "befreie".

Anschnallgurt ist vollständig über den Aufrollmechanismus im Dach aufgerollt.
Anschnallgurt ist vollständig über den Aufrollmechanismus im Dach aufgerollt.

Unglaublich. Es klappert wieder nicht! Ich bin der Lösung aber keinen Schritt näher gekommen. Phantomklappern — mal klappert es, mal nicht. Mal knistert es, mal nicht — Wie soll ich denn das in der Werkstatt erklären? Bleibt nichts übrig als weiter beobachten …

Monatsrückblick

30.09.2010, Kilometer: 41.750.

Das Phantomklappern aus dem Bereich der zweiten Sitzreihe wurde zwar behoben, ärgert und nervt mich aber weiter. Aber speziell für dieses Klappern habe ich wohl eine Abhilfe gefunden. Von der B-Säule hört man Nichts. Ansonsten, keine technischen Probleme.

Der Durchschnittsverbrauch in September beträgt laut Spritmonitor 10,96 l/100 km, laut Bordcomputer 11,55 l/100 km.

Der aktuelle Durchschnittsverbrauch über gesamte Laufleistung liegt bei: Verbrauchsberechnung bei Spritmonitor.de. (Details zeigt der Link).

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Oktober 2010