Autopflege. Erneut Klappern. Erster Ölwechsel und Beheben der Klappergeräusche. Convers+ Update.

Langzeittest Ford S-MAX
Monatsberichte 2009

Monatsbericht Mai 2009


Sie sind hier: Langzeittest >> Ford S-MAX >> Monatsberichte >> 2009 >> Monatsbericht Mai 2009
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Juni 2009



Autopflege. Erneut Klappern. Erster Ölwechsel und Beheben der Klappergeräusche. Convers+ Update.


S-MAX wird nur von Hand gewaschen. Autopflege

02.05.2009, Kilometer: 11.000.

Wer sein Auto liebt, der wäscht es mit der Hand. Und ich tue es immer — lieben und waschen. Nachdem ich einmal mit dem Ford Focus schlechte Erfahrungen mit den automatischen Waschanlagen gemacht habe, habe ich dem Focus immer die Handwäsche gegönnt. Und der neue S-MAX kriegt die Handwäsche natürlich auch immer.

Manchmal hilft mir dabei auch mein Sohn, wenn er nicht gerade mit seinem Wii schwer beschäftigt ist.

Handwäsche macht uns Spaß — mir mehr, ihm weniger. Danach staubsaugen wir das Auto und zwei mal im Jahr polieren. Dann sieht der S-MAX perfekt aus.

S-MAX wird nur von Hand gewaschen.
S-MAX wird nur von Hand gewaschen.

Erneut Klappern

03.05.2009, Kilometer: 11.100.

Und wieder klappert es … Und wieder von der B-Säule, wie in April, aber diesmal rechts. Es ist wieder ein ganz leichtes Zischen, das aber nicht unbedingt auf den schlechten Fahrbahnbelag zurück zu führen ist. Auch beim Losfahren mit komplett nach links oder rechts eingeschlagenem Lenkrad — also wenn die Karosserie sich verwindet.

In verschiedenen Internet-Foren habe ich folgende Ursachen und Lösungen, bzw. Gerüchte zu diesem weit verbreiteten Problem gefunden. Die Garantie dafür, dass die Lösungen helfen, bzw. dass die Gerüchte stimmen, übernehmen ich natürlich nicht.

  • Es gibt angeblich eine TSI (Technische-Service-Information) von Ford (TSI 29/2007), die genau diese Problem beschreiben soll. In Rahmen dieser TSI wird die Schweißnaht aufgetrennt und neu gemacht. Leider ist mir der genaue Inhalt unbekannt. Zwar ist die TSI schon ein paar Jahre alt, hilft angeblich aber auch bei den neueren Modellreihen.
  • Durch das Festziehen der Schraube hinter der Airbag-Abdeckung können diese Geräusche behoben werden.
  • Weil die B-Säule beim S-MAX "schwimmend" eingebaut ist, können die Geräusche durch das gefalzte Blech kommen. Um das Problem zu lösen, wird der Falz mit einem Keil etwas auseinander gedrückt und anschließend mit einer Silikonart gefettet.
  • Es gäbe von Ford ein "Reparaturkit" für dieses Problem.
  • Es gäbe von Ford seit etwa Mitte Februar 2009 ein Rundschreiben, in dem genau geklärt wird, wie bei den Klappergeräuschen vorgegangen werden muss.

Ölwechsel und Beheben der Klappergeräusche

11.05.2009, Kilometer: 11.700.

Das Öl muss bei den Flexifuel-Motoren alle 10.000 Kilometer ausgewechselt werden. Da wir aber in April Urlaub hatten und ziemlich viel unterwegs waren, habe ich es nicht geschafft, das Auto beim Kilometerstand 10.000 in die Werkstatt zu fahren, um dort den Ölwechsel durchzuführen. Aber beim Kilometerstand etwa 10.200 habe ich dort angerufen, und gefragt, ob ich die Garantie verliere, wenn das Öl ein paar tausend Kilometer später ausgewechselt wird. Der Meister hat mir geantwortet, dass es kein Problem wäre, weil Ford seinen Kunden Kulanz bis 3.000 Kilometer gewährt.

Am 11. Mai habe ich das Auto dann mit dem Kilometerstand etwa 11.700 für den Ölwechsel abgegeben. Dabei habe ich dem Meister auch über die Klappergeräusche und meine Internetrecherche, was der Lösung betrifft erzählt, und auch gebeten das Convers+ auf den aktuellsten Softwarestand zu bringen.

Am Nachmittag durfte ich Mäxchen wieder in den Empfang nehmen. Die Klappergeräusche wurden behoben. Auf dem Bericht stand, dass die Abdeckung der B-Säule neu befestigt wurde. Ob es stimmt oder nicht, habe ich nicht weiter geforscht. Hauptsache — es klappert nicht mehr.

Ölwechsel wurde auch durchgeführt, und die Software von Convers+ wurde aktualisiert.

Als ich den Durchschnittsverbrauch angeschaut habe, stand dort 15,4 l/100 km. Der Grund dafür ist der Leerlauf des Motors während des Ölwechsels.

In Rechnung wurde mir kein Cent gestellt, da ich den Mäxchen mit der "Flatrate" gekauft habe.

Convers+ Update

11.05.2009, Kilometer: 11.700.

Seit dem Modelljahr 2009.05 gibt es eine neue Version für die Software des Convers+. Das kann man daran erkennen, dass auf dem Bildschirm ein neues "OK"-Zeichen eingeblendet wird.

Convers+ mit der neuen Funktion.
Convers+ mit der neuen Funktion.

Dieses Zeichen wird aber nur dann eingeblendet, wenn das Radio an ist. Jetzt kann man mit dem Drücken der "OK"-Taste rechts auf dem Lenkrad zwischen verschiedenen Anzeigen des Bordcomputers springen.

Zähler der Restkilometer.
Zähler der Restkilometer.

Aktueller Verbrauch.
Aktueller Verbrauch.

Durchschnittsverbrauch.
Durchschnittsverbrauch.

Durchschnittsgeschwindigkeit.
Durchschnittsgeschwindigkeit.

Tageskilometerzähler zurücksetzen.
Tageskilometerzähler zurücksetzen.

Die neue Funktion spart zwar nur ein paar Klicks durch das Menü, trotzdem finde ich die ganz nett.

Man hätte, eigentlich, im Convers+ noch viele weitere und nützliche Informationen einblenden können. Das Potenzial des tollen Systems ist noch lange nicht erschöpft.

Aber auch das, dass dies die zweite Erweiterung nach nun 1,5 Jahren Convers+ ist, ist ein positives Zeichen — das System wird zwar langsam, aber immer weiter entwickelt. Vielleicht kommt irgendwann auch die Parkpilot-Anzeige in Convers+ zum Einsatz. Einige Bilder davon sind schon im Internet aufgetaucht.

Zusammenfassung

31.05.2009.

Super-Max gefällt uns weiterhin. Seine kleinen Schwächen werden durch die Stärken weit übertroffen.

Der gesamte Durchschnittsverbrauch ist in Mai weiter angestiegen. Bei 10,6 l liegt er laut Bordcomputer und laut Spritmonitor bei 9,66 l/100 km — Der aktuelle Durchschnittsverbrauch über gesamte Laufleistung liegt bei: Neues Fenster. Verbrauchsberechnung bei Spritmonitor.de. (Details zeigt der Link).

Da wir in Mai ausschließlich Bio-Ethanol getankt haben, ist der Mehrverbrauch nicht tragisch.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Juni 2009