Allgemeines aus mehr als 4.000 Kilometern, erste schnarrende Geräusche, 25.000 Kilometer sind geschafft und ein toller Ausflug.

Langzeittest Ford Mondeo Turnier
Monatsberichte 2016

Monatsbericht Mai 2016


Sie sind hier: Langzeittest >> Ford Mondeo Turnier >> Monatsberichte >> 2016 >> Monatsbericht Mai 2016
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Juni 2016



Allgemeines aus mehr als 4.000 Kilometern, erste schnarrende Geräusche, 25.000 Kilometer sind geschafft und ein toller Ausflug.


Die erste Fährfahrt für diesen Ford Mondeo. Wie immer zuerst: Die allgemeinen Infos

Kilometer: 28.666.

Allmählich steigert sich meine monatliche Fahrleistung etwas, was sich ja bereits zum Jahresbeginn abgezeichnet hatte, nachdem ich mehr Standorte meines Arbeitgebers in die Betreuung übernommen habe.

Der Wagen fährt unverändert zuverlässig — allerdings entwickelt sich ein Schnarrgeräusch; siehe auch weiter unten. Und: Es kündigt sich der erste nötige Motorölwechsel und damit die erste Inspektion an.

Probleme sonst: Fehlanzeige!

Am 28. Mai haben meine Frau und ich dann einen herrlichen Ausflug über die Dörfer im Berliner Speckgürtel gemacht und dabei hat der Mondeo auch das erste Mal eine kleine Fähre genutzt. Dort war ich bereits mit meinen Ford Galaxy aus meinem ersten Langzeittest im November 2009 — allerdings jahreszeitlich bedingt unter ganz anderen Umständen: Damals das einzige Fahrzeug bei Sonnenuntergangsstimmung auf der Fähre — diesmal mit zwei weiteren Wagen und etlichen Radfahrern, die den Tag sportlicher gestaltet haben als wir …

Die erste kleine Fährfahrt im Land Brandenburg für den Ford Mondeo.
Die erste kleine Fährfahrt im Land Brandenburg für den Ford Mondeo.

Kundenpflege bei Ford

Bereits im Juni 2015 habe ich, noch bevor wir den Mondeo geliefert bekamen, einen ganzen Monatsbericht der Thematik "Was ich eigentlich von Ford halte …" gewidmet.

Vor einiger Zeit erhielt ich das Angebot, die Zeitschrift "Auto Motor Sport" für ein Jahr zu einem sehr günstigen Preis zu liefern. Und auch, wenn ich fachlich nicht sonderlich viel von dieser Publikation halte, habe ich mir das Abo "geleistet".

Interessant fand ich nun einen Artikel in der Ausgabe 11/2016 unter dem Thema "Wackelkontakt" — sah ich dort doch viele meiner persönlichen Erfahrungen genauso bestätigt wie die Kritik, die in Autoforen gegenüber Ford von anderen Fahrern oft geäußert wird.

Folgende Punkte wurden im Einzelnen bewertet:

  • Reaktion auf Emails: Jede zweite Email bleibt bei Ford unbeantwortet — das ist vor Hyundai der vorletzte Platz.
  • Die Bemühung, Kontakt zu Kunden zu halten oder nach einem Erstkontakt nachzufassen: Ford liegt hier (ohne Platzangabe) irgendwo im Mittelfeld. Ich selbst habe solche Kontaktaufnahmen noch nie aktiv erlebt …
  • Bedürfnisse des Kunden berücksichtigen: Die Zufriedenheit der Ford-Fahrer liegt hier bei gerade einmal 27%. Das ist wiederum der vorletzte Platz — nur Dacia schafft da noch weniger.
  • Aktives Angebot einer Probefahrt: Porsche ist da Spitzenreiter mit 96% — irgendwie sollte man das hinbekommen. Leider aber nicht Ford — und auch nicht Lada; beide liegen abgeschlagen mit 0% auf dem letzten Platz!

Zusammenfassung: Nach einem mittelmäßigen Ergebnis im Vorjahr wird der Umgang mit Kunden bei Ford in diesem Jahr als mangelhaft angesehen. Von 32 Plätzen erreicht Ford: den Vorletzten! Traurig, aber nach meinen Erfahrungen leider war.

Und das, obwohl ich mit dem Fahrzeug selbst unverändert sehr zufrieden bin. Man könnte so viel daraus machen — schade, Ford!

25.000 Kilometer — das erste Viertel der Gesamtleistung ist absolviert

06.05.2016, Kilometer: 25.000.

Der Mondeo ist für 36 Monate oder 100.000 Kilometer geleast, je nachdem was zuerst erreicht wird.

Nun ist das erste Viertel absolviert — und zwar auf einer Fahrt von Herzberg nach Berlin: In rund neun Monaten, also einem Viertel der Leasinglaufzeit wurden 25.000 Kilometer, also ein Viertel der Laufleistung absolviert — passt!

25.000 Kilometer wurden absolviert.
25.000 Kilometer wurden absolviert.

Erste Schnarrgeräusche

10.05.2016, Kilometer: 26.240.

In den Foren zum Ford Mondeo leider kein unbekanntes Thema — für mich aber das erste Mal, dass ich das bei einem Ford selbst so intensiv erleben muss: Der Wagen schnarrt!

Nein, kein Klappern, wie es meistens moniert wird — es ist viel leiser, schneller und kann einem auf jeder Strecke den Nerv rauben. Es kommt von Straßenunebenheiten oder der Musik, die man hört und man kann es beheben: Man braucht nur einen Beifahrer, der kontinuierlich mit dem rechten Arm gegen die Innenverkleidung der Beifahrertür drückt …

Nun habe ich nicht immer einen Beifahrer und selbst die wollen manchmal anders sitzen — ärgerlich! Also denn: Ab zu Ford und mein Ansprechpartner ist dankbarerweise auch kurzfristig verfügbar. Eine kleine Runde mit ihm gedreht und er bestätigt nicht nur das unangenehme Geräusch, sondern lokalisiert es auch gleich etwas genauer: Es ist die Zierleiste der Beifahrertür, die da Geräusche von sich gibt. Allerdings: Bis ich einen Werkstatt-Termin bekommen kann, muss ich gut zwei Wochen warten.

Bis dahin habe ich mir dann mit einem Klebeband anderweitig geholfen — das macht es zumindest etwas besser:

Nicht schön aber Ruhe-stiftend: Die schnarrende Leiste abgeklebt.
Nicht schön aber Ruhe-stiftend …: Die schnarrende Leiste abgeklebt.

Dumm nur: Am 28. Mai nehme ich erstmals auch Geräusche vom Panoramadach wahr. Aber um die kümmere ich mich später, denn sie sind (noch) nicht permanent vorhanden.

Der Termin für die Beseitigung ist für den 1. Juni ausgemacht — Ihr lest also im nächsten Bericht, wie das Thema ausgegangen ist.

Die erste Inspektion kündigt sich an

28.05.2016, Kilometer: 28.200.

Ich schrieb es bereits eingangs: Beim Ausflug mit meiner Frau kommt es neben der Meldung, dass ich mal wieder eine Tankstelle aufsuchen sollte, zu einer weiteren Warnmeldung: Der Wechsel des Motoröls ist "bald" erforderlich!

Offen gestanden: Ich frage mich, was diese doch sehr unpräzise Information soll! Klar: Öl muss gewechselt werden — aber geht es nicht bitte etwas genauer?

Später lese ich zu Hause, dass das bedeutet, dass das Motoröl 90% seiner "Lebenserwartung" erreicht hat. Kann das nicht in Kilometern ausgedrückt werden? 10% vom Kilometerstand seit dem letzten Motorölwechsel sollten sich doch berechnen lassen — meine Kinder können das im Kopf. Offenbar aber für die Ingenieure von Ford eine unzumutbare Aufgabe.

Die Meldung erscheint nun bei jedem neuen Start. Das ist ja durchaus auch sinnvoll — aber die verbleibenden Kilometer hat man irgendwann nicht mehr so richtig im Blick und am Ende überzieht man die fällige Inspektion mit dem Ergebnis, dass sich Ford bei evtl. einmal nötigen Kulanzthemen quer stellt. Das sollte wohl verbessert werden!

Wenig aussagekräftig: Motorölwechsel bald erforderlich.
Wenig aussagekräftig: Motorölwechsel bald erforderlich.

Für mich ist das aber alles nur ein Ärgernis und kein Problem: In drei Tagen geht der Wagen eh zu Ford, um das Schnarrgeräusch beseitigen zu lassen und ich habe noch am 28. Mai:

  1. die Leasinggesellschaft angeschrieben, ob ich dann auch gleich die erste Inspektion durchführen lassen kann — dann wird der Wagen rund 28.700 Kilometer gelaufen sein und ich muss nicht kurze Zeit später wieder zu Ford und
  2. natürlich habe ich auch das Autohaus angeschrieben, welches das Schnarrgeräusch beseitigen soll, um dann auch gleich die Inspektion durchführen zu lassen …

Am Folgetag hat die Leasing geschrieben, dass die Inspektion mit erledigt werden kann und am nächsten Tag kam auch die Bestätigung von Ford, dass die Inspektion am 1. Juni durchgeführt wird.

Zusammenfassung

Kilometerstand am Monatsende: 28.666
Gefahrene Kilometer: 4.403

Der aktuelle Durchschnittsverbrauch über gesamte Laufleistung liegt bei: Verbrauchsberechnung bei Spritmonitor.de. (Details zeigt der Link).

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Juni 2016