Kilometer.

Langzeittest Citroën C1
Monatsberichte 2014

Monatsbericht März 2014


Sie sind hier: Langzeittest >> Citroën C1 >> Monatsberichte >> 2014 >> Monatsbericht März 2014
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht April 2014



Kilometer.


Kilometer

Kilometer: 163.000.

Der C1 erfüllt weiterhin seine Aufgabe hervorragend, spult unauffällig Kilometer ab. Ich schätze das ich bis zum TÜV Termin im Mai, wenn der Wagen dann fünf Jahre alt ist, so um die 170.000 Kilometer zusammenbekommen werde. Somit wird er dann in einem Jahr die projektierte Laufleistung von 200.000 Kilometer erreicht haben. Da es bis jetzt keine Auffälligkeiten gibt, sehe ich dem gelassen entgegen und werde ihn weiterfahren. Das Ventiladditiv muss ich jetzt neu bestellen. Die beiden Flaschen zu je einem Liter haben jetzt rund ein Jahr gereicht.

Mal wieder eine kleine Kostenaufstellung: Verbrauch mit LPG hat sich bei 7,45 Liter eingependelt, für einen Durchschnittspreis von 73 Cent/Liter. Seit Einbau der Anlage wurden 81.000 Kilometer zurückgelegt. Zusätzlich werden noch 0,33 Liter/100 Kilometer Benzin zum Starten verbraucht. Für Gas also 4.405,19 Euro und dazu noch 400,95 Euro für Benzin.

Zum Vergleich im Benzinbetrieb wären bei 5,7 Liter/100 Kilometer 6925,50 Euro angefallen. Abzüglich der Anlagenkosten von 1.660 Euro und dem Ventile einstellen (Spekulation natürlich, hätte im Benzinbetrieb auch notwendig sein können) sowie der Kosten für Additiv und Filter wurden etwa 1.400 Euro eingespart, also gerade einmal 1,73 Euro auf 100 Kilometer. Da hatte ich doch mehr erwartet.

Neuer C1

In der Presse wird von der Präsentation des neuen C1 beim Genfer Salon berichtet. Die Bilder zeigen ein in den Grundzügen kaum verändertes Auto, auch der Motor wurde beibehalten. Allerdings soll es eine weitere Variante mit mehr Hubraum und 82 PS geben. Wäre interessant, die beiden Motorisierungen zu vergleichen, vor allem im Verbrauchssektor. Ein tolles neues Detail ist das Modell "Airscape" mit einem großen Stoffdach zum öffnen,der 2CV lässt grüßen.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht April 2014