Hauptuntersuchung und Gasanlage.

Langzeittest Citroën C1
Monatsberichte 2012

Monatsbericht Juni 2012


Sie sind hier: Langzeittest >> Citroën C1 >> Monatsberichte >> 2012 >> Monatsbericht Juni 2012
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Juli 2012



Hauptuntersuchung und Gasanlage.


Hauptuntersuchung

Kilometer: 90.000.

Wie befürchtet ist der Mai vorbei und das Gutachten nicht da. Sehr ärgerlich, so wird es nichts mit dem Eintragen.

Da die Tankanzeige nicht funktioniert, rufe ich in Bremen an und ein neuer Termin wird vereinbart. Ich frage noch mal nach dem Gutachten und mir wird mitgeteilt, dass es nun endlich da ist. Da die TÜV-Prüfstelle nur etwa ein Kilometer von der Werkstatt weg ist, fahre ich direkt da hin, um das Gutachten abzuholen. Jetzt kann ich endlich die Anlage eintragen lassen.

Wobei … eingetragen wird sie nur mit gültiger Hauptuntersuchung, tja …

Ich rufe bei der TÜV-Prüfstelle an und schildere das Problem. Ich soll vorbeikommen, dann wird das gemacht und ich kann zur Zulassungsstelle.

Die HU verläuft problemlos, das Auto hat keine Mängel … nur die Bremsscheiben sind an der Verschleißgrenze und sollen beim Wechsel der Beläge mit getauscht werden.

Ein Anruf bei der Zulassungsstelle ist ernüchternd … Eintragung der Anlage nur bei der Zulassungsstelle, wo das Auto gemeldet ist. Also Papiere mit der Post nach Schleswig-Holstein schicken. Wobei … der Fahrzeugbrief muss auch mit, und den muss ich mir schicken lassen. Die Bank verlangt dafür unverschämte 17,50 Euro an Gebühren … vielen Dank, werde die Santander-Bank in Zukunft nicht mehr mit Geschäften belästigen!

Gasanlage

Kilometer: 90.000.

Die Tankanzeige der Gasanlage zeigt immer voll an. Eigentlich ja ’ne super Ausstattung, Tank immer voll … leider stimmt es nicht. Beim Werkstatttermin wurde die Tankanzeige anstandslos ausgetauscht … und drei Tage später stelle ich fest, sie zeigt jetzt drei Dioden wenn der Tank leer ist. Zum Glück fahre ich immer nach Kilometerstand, die Anzeige brauche ich nicht wirklich, werde ich beim ersten Servicetermin nochmal zur Sprache bringen.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Juli 2012