Jetzt wird’s Wild.

Langzeittest Citroën C1
Monatsberichte 2011

Monatsbericht Januar 2011


Sie sind hier: Langzeittest >> Citroën C1 >> Monatsberichte >> 2011 >> Monatsbericht Januar 2011
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Februar 2011



Jetzt wird’s Wild.


Das beschädigte Kunststoffteil. Jetzt wird’s Wild

Bis jetzt bin ich immer vor Unheil mit dem C1 verschont geblieben. Fast 50.000 km ohne irgendwelche Schwierigkeiten.

An einem sehr kalten Morgen hat es mich erwischt. Nur wenige 100 m von der Haustür entfernt, habe ich ein Reh überfahren. Aus einem Kreisverkehr kommend und deshalb sehr langsam — unter 30 km/h. Trotz Vollbremsung traf ich das Tier mit der rechten Front, es stürzte zu Boden, konnte sich aber sofort aufrappeln und lief davon. Normalerweise achte ich genau auf den rechten Straßenrand, da es sich um Wald handelt. Dummerweise kam das Tier aber von links. Ein Schaden war in der Dunkelheit natürlich nicht auszumachen.

Nach Feierabend dann ein genauer Blick auch unter das Auto. An der Frontschürze keinerlei Beschädigungen, auch keine Haare oder Ähnliches von dem Reh. Vor dem rechten Vorderrad allerdings gibt es eine Art Windabweiser aus schwarzem Kunststoff, da fehlen ein paar Ecken. Nun ja, bei der Versicherung brauche ich damit nicht ankommen, es fehlen die Beweise. Auch bei der örtlichen Polizei bekomme ich diese Auskunft (habe den Wildunfall natürlich gemeldet, schließlich habe ich das Tier ja angefahren) bei der Besichtigung des Autos, keine Haare oder ähnliche Spuren dann auch keine Unfallaufnahme.

Wenn es wärmer wird, muss ich mir mal ansehen, was für eine Funktion das abgebrochene Teil hat und es gegebenenfalls ersetzen. Erst einmal ist keine Beeinträchtigung feststellbar, die Frontschürze sitzt fest und wackelt nirgends oder gibt nach.

Das beschädigte Kunststoffteil.
Das beschädigte Kunststoffteil.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Februar 2011