Der C1 im Test "meines Ältesten". Die Nutzung als Lastesel.

Langzeittest Citroën C1
Monatsberichte 2010

Monatsbericht August 2010


Sie sind hier: Langzeittest >> Citroën C1 >> Monatsberichte >> 2010 >> Monatsbericht August 2010
Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Oktober 2010



Der C1 im Test "meines Ältesten". Die Nutzung als Lastesel.


Erfahrungen

Wie angekündigt habe ich das Auto meinem Ältesten zum Testen überlassen. Er ist von Anfang an gelegentlich damit gefahren, aber diesmal hat er ihn mal für eine Woche zum intensiven Ausprobieren bekommen und ist rund 800 km damit gefahren.

Der Verbrauch im Stadtverkehr ist dabei nicht von meinem Langzeitdurchschnitt abgewichen, rund 5,7 l/100 km.

Positiv aufgefallen ist natürlich der geringe Parkraum, der benötigt wird, sowie der relativ kleine Wendekreis. Für das Gewusel in der Stadt ein Vorteil. Die fehlende Servolenkung ist nicht weiter bemerkt worden. Der Motor wurde ebenfalls positiv bewertet, mit gutem Durchzug im unteren Bereich bis 70 km/h.

Bemängelt wurde eine gewisse Unübersichtlichkeit nach hinten, ist mir selbst so noch nicht aufgefallen. Und kritisiert wurde, dass es kein Licht im Kofferraum gibt, aufgefallen in der Tiefgarage nach dem Einkaufen!

In der Tat ein Mangel, den ich noch abstellen sollte, basteln ist wieder mal angesagt. Gewünscht hätte mein Ältester sich noch einen größeren Tank und damit mehr Reichweite. Ansonsten kann er sich gut vorstellen, einen C1 zu kaufen.

Lastesel

Für eine kleine Baumaßnahme am Haus habe ich den C1 als Transporter missbraucht. Entsprechend der maximalen Zuladung von 320 kg habe ich sechs Säcke Estrichbeton zu je 40 kg eingeladen, bei umgeklappter Rückbank nach vorne auf Höhe der Achse und Richtung Fahrzeugmitte verteilt.

Das Ergebnis war ernüchternd, die maximale Zuladung ist wirklich maximal, er lag hinten sehr deutlich tiefer, ich musste die Außenspiegel nachstellen, das Temperament war spürbar geringer und man fühlte deutlich, dass man es mit der Fuhre ruhiger angehen lassen sollte!

Diese Zuladung erreicht man auch schon locker mit vier Erwachsenen, nur mal so angemerkt.

So etwas ist also machbar, wenn auch mit den genannten Einschränkungen.

Das Auto zu überladen, davon kann ich nur eindringlich abraten!

Das Fahrverhalten wird deutlich schlechter und ist bei konformer Beladung gerade noch hinnehmbar, mehr würde ich als gefährlich einschätzen.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Monatsbericht Oktober 2010